Sonderpreise für Freunde

Immer wieder haben wir spezielle Kontingente für Mitglieder. Allerdings leider keine unbegrenzten.

 

Gemeinsam auf Reisen

Zu diesem Thema

Besondere
Events

Zu diesem Thema

Sonderpreise für Freunde

Für die folgenden Veranstaltungen
gibt es Ticket-Kontingente zu Sonderpreisen für unsere Mit­glieder.

Als Freundin und Freund des Mousonturms sehen Sie dessen Produktionen sicherlich mit großer Leidenschaft und Begeis­terung!
Wenn Sie regelmäßig im Turm zu Gast sind, wird es Sie freuen, dass der Mousonturm seinen Freunden & Förderern vergünstigte Karten anbietet, um sich bei Ihnen für Ihr Engagement zu bedanken.
Jeden Monat können Sie so zahl­reiche Veranstaltungen zu besonders günstigen 7 Euro besuchen!

Sie haben verschiedene Möglich­keiten, Ihre Karten zu erhalten:

  • online über den Mousonturm, indem Sie dem Link zur Ticket­bestellung der jeweiligen Veran­staltung folgen oder
  • Sie reservieren Ihre Karten per Mail an ticketservice[at]mousonturm.de
    Bitte beachten Sie dabei, dass in diesem Fall keine Bestätigungsmail versen­det wird! oder
  • Sie können die Karten zu den regulären Öffnungszeiten jeweils zwei Stunden vor jeder Auffüh­rung unter der Vorlage Ihres Mitglieds­ausweises an der Kasse des Mousonturms erwerben oder
  • über das Kartentelefon unter
    069 405895-20 jeweils zwei Stunden vor jeder Aufführung reservieren.

Infos zu allen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Intendantenbrief von Matthias Pees: Dezember 2017/Januar 2018

Summer in the City 2018 - Festivalpass

Palmengarten, Siesmayerstraße 61, 60323 Frankfurt am Main


KONZERTE

Summer in the City bietet auch 2018 wieder hochkarätige Musik-Acts an einem der schönsten Orte Frankfurts: Im Musikpavillon des Palmengartens. Dort präsentieren wir bei jedem Wetter Singer-Songwriter ebenso wie aktuelle Musik an der Schnittstelle zwischen Folk, Jazz und Avantgarde.

Der Festivalpass ermöglicht den Besuch aller 6 Konzerte zu einem exklusiven f.f.m. Gesamtpreis von € 66 – ein wahres Schnäppchen für treue Summer-in-the-City-Fans!

Der Festivalpass gilt nach Veranstaltung als 2for1-Gutschein für einen Besuch im Palmengarten (bis 31.12.2018).

Termine
Di. 24.07.2018 – 19:30 Uhr     Rufus Wainwright
Di. 31.07.2018 – 19:30 Uhr     Orlando Julius & the Heliocentrics
Di. 07.08.2018 – 19:30 Uhr     Bukahara
Di. 14.08.2018 – 19:30 Uhr     Daara J. Family with Faada Freddy
Di. 21.08.2018 – 19:30 Uhr     Mogli
Di. 28.08.2018 – 19:30 Uhr     Bergen Big Band

Preise
für Mitglieder: 66,- Euro*
*solange das Kontingent reicht.

Bukahara (Köln)

Palmengarten, Siesmayerstraße 61, 60323 Frankfurt am Main


KONZERT

Bukahara sind ein sensationelles Juwel in der deutschen Popland­schaft.
Eine Band. Vier Musiker. Drei Kontinente. Stimmen und Songs, die eine geradezu magische Anziehungs­kraft erzeugen.

Termine
Di. 07.08.2018 – 19:30 Uhr

Preise
für Mitglieder:
Vorverkauf 12,- Euro*
Abendkasse 14,50 Euro*

*solange das Kontingent reicht.

Daara J. Family with FAADA FREDDY (Senegal)

Palmengarten, Siesmayerstraße 61, 60323 Frankfurt am Main


KONZERT

Daara J Family, die 9-köpfige  senegalesische Afro/-Hip Hop-IKONE, kommt  in 2018 sensatio­neller weise mit FAADA FREDDY- dem Festival-Abräumer des letzten Jahres (SUMMER JAM, STIMMEN u.a.) - auf große European Festival-Tour! In dieser Formation bieten sie eine extrem tanzbare Mischung aus senega­lischen Afro-Pop-Grooves gepaart mit knackigen Hip Hop Sounds. Wyclef Jean und Mos Def waren beide so von ihrer überragenden Bühnen­präsenz und hoch­energetischen Show überzeugt, dass sie sie in den USA mit auf Tour genommen haben. Soziales Bewusstsein und klare politische Haltung sind Marken­zeichen von Daara J. Seit sie vor 20 Jahren ihr erstes Album veröffentlichten haben, haben sie weltweiten Kultstatus erreicht. So gewannen sie den renommierten World Music Award der BBC, tourten mit Peter Gabriel und traten als Headliner beim WOMAD-Festival auf. Nach einigen Jahren mit Focus primär auf dem afrikanischen Markt  freuen wir uns nun auf Ihr neues Album und anschließende Sommer-Tour in 2018!.

Termine
Di. 14.08.2018 – 19:30 Uhr

Preise
für Mitglieder:
Vorverkauf 12,- Euro*
Abendkasse 14,50 Euro*

*solange das Kontingent reicht.

Mogli (Frankfurt)

Palmengarten, Siesmayerstraße 61, 60323 Frankfurt am Main


KONZERT

Nachdem ihre erste Tour bereits Monate im Vorfeld ausverkauft war ist MOGLI zurück mit einer Europa Tour 2018 und News, dass sie die Arbeit an ihrer neuen EP begonnen hat. "Wanderer" ihr aktuelles Album stieg ohne ein Label im Hinter­grund in die deutschen Album Charts ein und garantierte der aufstrebenden New­comerin einen Platz in der Indie Musik Welt.Die Inspiration dafür kam auf Gletschern in Alaska und im Dschungel Mexikos, auf den höchsten Gipfeln und in der Wüste.
Die 24 Jährige Sängerin brach 2016 in ein Abenteuer auf: "Expedition Happiness". Gemeinsam mit ihrem Partner, Filme­macher Felix Starck, baute sie einen Schulbus zu einem Wohnmobil um und reist ein Jahr durch Nordamerika. Sie führte Regie bei der Doku, die daraus entstand und war für den Soundtrack des Kinoerfolgs verantwortlich für den sie 12 ihrer Songs beisteuerte.
Dass sie Klavier und Gitarre dabei hat ermöglicht es ihr mitten im Nirgendwo das Erlebte in Songs zu verarbeiten. Das Ergebnis ist eindringlich und besonders. Einige Lieder fangen die epische Weite und Tiefe der Natur ein, während andere wie ein Fenster zu ihrem Inneren sind. Ihre melancholischen Songs sind oft mit mutigen Drums, Paukensounds und Chören arrangiert, manchmal brauchen die folkigen Melodien aber auch nur die Intimität eines Flügels. Mit einer Stimme die mal zart und brüchig und im nächsten Moment packend ist nimmt MOGLI uns mit an ferne Orte.

Termine
Di. 14.08.2018 – 19:30 Uhr

Preise
für Mitglieder:
Vorverkauf 12,- Euro*
Abendkasse 14,50 Euro*

*solange das Kontingent reicht.

Bergen Big Band Norwegian Song IV (Norwegen)

Palmengarten, Siesmayerstraße 61, 60323 Frankfurt am Main


KONZERT

Musician, composer, bandleader and arranger Dag Arnesen has had a lifelong relationship with the music of Edvard Grieg. Together with his trio he has enjoyed extraordinary success with his “Norwegian Song” recordings, where treasures from the Norwegian song heritage have been interpreted with a jazz flavour. On the fourth record in this series the trio has been replaced by Bergen Big Band, and this time Arnesen has written entirely new arrangements for Grieg’s music and a selection of Norwegian folksongs.

Bergen Big Band (BBB) is one of Norway’s leading big bands. It was established in 1991 as a continuation of Bergen Band. Among the artists they have collaborated with are The Core, Phil Woods, Paquito de Rivera, Joe Henderson, Maria Schneider, Diana Krall, Sissel Kyrkjebø, Andy Sheppard, Berit Opheim, Karin Krog, Gianluigi Trovesi, Mathias Eick, Dino Zaluzzi, Gustavo Bergalli, Jon Balke, Lars Jansson, Jan Magne Førde.

Termine
Di. 28.08.2018 – 19:30 Uhr

Preise
für Mitglieder:
Vorverkauf 12,- Euro*
Abendkasse 14,50 Euro*

*solange das Kontingent reicht.

She She Pop (Berlin) / Oratorium

Saal, Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main


THEATER/PERFORMANCE

Oratorium. Kollektive Andacht zu einem wohlgehüteten Geheimnis

„Dass da gehören soll, was da ist, denen, die für es gut sind.“ – Bertolt Brecht
„Da müsste sich – nicht nur – Brecht im Grabe umdrehen.“ – Nachtkritik
 Eigentum verändert das Bewusstsein. Es trennt Freundinnen und Freunde, erteilt Macht über andere, schließt aus. Eigentum ist selbstverständlich, aber man spricht nicht darüber. Nichts ist so konstituierend für unsere Gesellschaft und unser Zusammen­leben, nichts wirkt so trennend auf die Gemein­schaft. She She Pop lüften mit „Oratorium“ das Geheimnis des Eigentums. Mit einem Chor von lokalen Delegierten und dem Publikum schaut das weltweit erfolgreiche Performance-­Kollektiv auf die eigenen Besitzverhältnisse, die Verteilung der Güter und die damit verbundenen Verwerfungen. Inspiriert von Brechts Lehrstück­theorie wurden Regeln für einen dialogischen Theater­abend entwickelt und uneinige Sprech­chöre gebildet, die jeden Abend aufs Neue unseren Umgang mit dem Eigentum verhandeln.

In Deutsch

Termine
Fr. 31.08.2018 - 20 Uhr- Saisoneröffnung mit DJ im Anschluss

Preise
für Mitglieder: 7,- Euro*
*solange das Kontingent reicht.

Doris Uhlich (AT) / Every Body Electric

Saal, Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main


TANZ / PERFORMANCE

Doris Uhlich, bekannt durch Tanz­stücke voll partizipativer Energie (zuletzt „More Than Naked“, „Universal Dancer“), feiert mit neun Performer­innen und Performern mit physischen Behinderungen individuelle und gemein­schaftliche „Energietanz­formen“. Denn persönliche Rhythmen, Dynamiken, Beats und Körper­eigenschaften führen zu sehr individuellen Tanzstilen. Und welche weiteren Möglichkeiten eröffnen sich, wenn Maschinen – wie Rollstühle, Prothesen, Krücken – nicht als Hindernisse, sondern als Körper­erweiterungen begriffen und auch als solche inszeniert werden?! Klar und radikal bewegt die österreich­ische Choreografin im Wortsinn tänzerische Potentiale jenseits konven­tioneller Anschauungen und Meinung zu und über Tanz – und verblüfft mit der Sprengkraft und kraftvoll-zarten Poesie einer außer­gewöhnlichen Choreografie.

Termine
Sa. 08.09.2018 - 20 Uhr - Künstlergespräch im Anschluss

Preise
für Mitglieder: 7,- Euro*
*solange das Kontingent reicht.

LIGNA (Frankfurt/Hamburg/Köln) / Invasion der Affen

Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main


PERFORMANCE

Die neue Altstadt in Frankfurt entwirft Stadt als nostal­gischen, kleinteiligen Raum mit einer klar umgrenzten Nutzung: schauen, flanieren, konsumieren.  Retuschierte Vergangen­heit und  kontrollierte Zukunft verbinden sich zur Inszenierung eines urbanen Lebens­gefühls, in dem alles Fremde neutralisiert ist. Doch zwei Wochen vor ihrer offiziellen Eröffnung wird die Kulisse der Altstadt  zum Schauplatz einer ganz anderen Inszenierung: Das Performance­kollektiv LIGNA lädt das Publikum zur Realisierung eines Sequels der Science-Fiction-Serie „Planet der Affen“ ein, mit der eine andere Zukunft vorstellbar wird. Im Blick durch die Masken hoch zivilisierter Affen wird der städtische Raum mit seinen klar definierten Funktionen radikal in Frage gestellt. Ein Spiel um die Zukunft beginnt,
in dem alle bekannten Gewiss­heiten und Wertungen auf dem Prüfstand stehen – und sich grund­legende Fragen stellen: Wer sind wir, zu wem macht uns die Stadt und ihre Architektur, und wer wollen wir werden?

In Deutsch

Termine
Do. 13.09.2018 - 19 Uhr
Fr. 14.09.2018 - 19 Uhr

Preise
für Mitglieder: 7,- Euro*
*solange das Kontingent reicht.

LIGNA (Frankfurt/Hamburg/Köln) / Invasion der Affen

Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main


PERFORMANCE

Die neue Altstadt in Frankfurt entwirft Stadt als nostal­gischen, kleinteiligen Raum mit einer klar umgrenzten Nutzung: schauen, flanieren, konsumieren.  Retuschierte Vergangen­heit und  kontrollierte Zukunft verbinden sich zur Inszenierung eines urbanen Lebens­gefühls, in dem alles Fremde neutralisiert ist. Doch zwei Wochen vor ihrer offiziellen Eröffnung wird die Kulisse der Altstadt  zum Schauplatz einer ganz anderen Inszenierung: Das Performance­kollektiv LIGNA lädt das Publikum zur Realisierung eines Sequels der Science-Fiction-Serie „Planet der Affen“ ein, mit der eine andere Zukunft vorstellbar wird. Im Blick durch die Masken hoch zivilisierter Affen wird der städtische Raum mit seinen klar definierten Funktionen radikal in Frage gestellt. Ein Spiel um die Zukunft beginnt,
in dem alle bekannten Gewiss­heiten und Wertungen auf dem Prüfstand stehen – und sich grund­legende Fragen stellen: Wer sind wir, zu wem macht uns die Stadt und ihre Architektur, und wer wollen wir werden?

In Deutsch

Termine
Do. 13.09.2018 - 19 Uhr
Fr. 14.09.2018 - 19 Uhr

Preise
für Mitglieder: 7,- Euro*
*solange das Kontingent reicht.

Kötter/Seidl (Berlin/Frankfurt) / Land (Stadt/Fluss)

Saal, Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main


MUSIKTHEATER

Ein Fest auf dem Land. Die Band spielt, bis nichts mehr geht. Die Gäste reden, singen, tanzen, essen, trinken, feiern, bis sie umfallen. Der Frankfurter Komponist Hannes Seidl und der Berliner Video- und Filmkünstler Daniel Kötter stellen die gemein­schaftliche exzessive Erfahrung eines solchen Festes ins Zentrum ihres Musik­theaters "Land (Stadt Fluss)". Ähnlich wie für Ligeti die Idee der "Atmosphères" ist "Land" für Kötter und Seidl ein weiter, unbestimmter, organischer Raum, ein Ort der Eigenzeit, offen für die visionäre Gestaltung eines neuen gemein­schaftlichen Handelns und Erlebens. In diesem "Land" beginnen die beiden Künstler zu siedeln: Gemeinsam mit einem virtuosen Ensemble entwickeln sie eine utopische Modell­gesellschaft, einen Ort der Autonomie, Permakultur und Selbstverwaltung. Das rauschende Gründungs­fest dieser "Land"-Kolonie liefert das Material für das Bühnen­stück. Zwischen Fiktion und Dokumen­tation, zwischen Band und Theaterpublikum kreieren Kötter und Seidl die hoch atmosphärische und komplexe Viel­stimmigkeit des Festes. Es entsteht ein nach außen homogen wirkender Ort mit eskalierender Diversität im Mikrobereich, als ein Zustand ohne Ziel, als ein "Land" ohne Staat.

Termine
Mo 17.09.2018 - 19 Uhr

Preise
für Mitglieder: 7,- Euro*
*solange das Kontingent reicht.

Amir Reza Koohestani / Mehr Theatre Group (Teheran)

Saal, Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main


THEATER

Summerless

Drei Menschen: Ein Maler, eine Schul­direktorin, eine junge Mutter. Ein Schulhof. Ein Spielplatzkarussell. 9 Monate, drei Jahreszeiten, kein Sommer. Die Arbeiten des iranischen Autors und Regisseurs Amir Reza Koohestani – regel­mäßiger Gast am Mousonturm und u.a. auch an den Münchner Kammerspielen – bereichern und begeistern die internationale Theater­szene seit 20 Jahren mit großer Subtilität und Präzision. Sorgsam entblättern seine Stücke die Geschichten von Männern, Frauen und diesmal auch Kindern im heutigen Iran. Sie erzählen zwischen den Zeilen, aus der Kraft der Stille, minimal­istisch und mit dramaturg­ischer Raffinesse. Ein spannendes Alltags­drama an einer Teheraner Mädchengrundschule, dem Koohestani als wahrer Meister des Unsagbaren im multimedial realistischen Bühnen­raum des Bildenden Künstlers Shahryar Hatami und mithilfe seiner großartigen Schauspiel­erinnen und Schauspieler eine wahrhaft universalis­tische Dimension verleiht.

In Farsi mit deutschen Übertiteln

Termine
Mi 26.09.2018 - 20 Uhr

Preise
für Mitglieder: 7,- Euro*
*solange das Kontingent reicht.

Swoosh Lieu (DE) / Who reclaims?!

Saal, Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main


PERFORMANCE

Who reclaims?! – Ein collagierter Streifzug durch die Raumfrage

Nach ihren Projekten zu Care-Arbeit und Migration stellen Swoosh Lieu zum Abschluss der Trilogie „What is the plural of crisis – Ein Krisen­bericht in verteilten Rollen“ die Raumfrage: Wie leben Frauen* in der Stadt? Wie bewegen sie sich in der Stadt? Welche Räume gestalten sie und welche Rollen gibt der Stadtraum vor? Welche Forder­ungen stellen sie? Swoosh Lieu laden ein zu einem Streifzug auf femi­nistischen Trampelpfaden, entlang der Realität und mit Abzweigungen in die Imagination, durch erkämpfte und utopische Orte und auf der Suche nach Bewegungs- und Versammlungs­räumen. Sie holen das Theater in die Stadt, erobern mit dessen Mitteln und Techniken den Raum zurück, fragen nach der Position von Akteurinnen* und Zuschau­erinnen*, nach der Macht der Narrative, die den Raum gestalten – und versuchen sich an der Vorstellung einer feministischen
Stadt der Zukunft.

In Deutsch

Termine
Sa 29.09.2018 - 19 Uhr

Preise
für Mitglieder: 7,- Euro*
*solange das Kontingent reicht.