Der Vorstand

Ehrenamtlich gewählt, leidenschaftlich entschlossen. Hier stellen sie sich vor.

 

Unsere Partner

Hilfe nehmen auch wir sehr gerne an.
Gut, dass wir Unterstützer haben, die wir hier freundschaftlich präsentieren können.

Zu diesem Thema

So sind wir

Unser Freundeskreis fördert eine der bedeutendsten Institutionen für zeitgenössischen Tanz, Theater und Performance.

Zu diesem Thema

Der Vorstand

Der Vorstand wird von den Mitglie­dern gewählt. Er arbeitet, wirkt und engagiert sich grundsätzlich auf ehrenamtlicher Basis.

Kunst ist etwas Wundervolles!
Sie zu machen, ist dagegen mit vielen Entbehrungen verbunden. Zumal wenn es um Tanz und Performance-Kunst geht. Wir sind stolz darauf, die Künstlerinnen und Künstler zu unterstützen, die am Mousonturm produzieren und aufführen.
Als ehrenamtlicher Vorstand der Freunde & Förderer des Mousonturms haben wir aber auch alle ganz eigene Gründe, wieso wir uns für den Turm engagieren. Hier erfahren Sie, welche das sind.

Dr. Doron Israel

Seit einigen Jahren führe ich mit zwei Partnern zusammen ein eigenes kleines Unter­nehmen, welches, mittelstän­dische Unternehmer und Unternehmen bei der Kapitalbeschaffung und beim Kauf und Verkauf von Unternehmen unterstützt. Neben der Familie und meinem Beruf liegt mir die Kultur am Herzen; sie ist das, was uns u.a. zu zivilisierten Menschen macht.

Warum das Künstlerhaus Mousonturm? Weil hier sowohl große internationale Künstler als auch lokale Künstler ein Forum bekommen. Und dies immer an kulturell vorderster Front – kühn eben! Aufgrund seines Programms und als Gegenstück zu den etablierten anderen Häusern ist der Mousonturm ein wichtiges und komplementäres Element sowohl in der Frankfurter wie auch in der bundesdeutschen Kulturszene. Dies kommt nicht zuletzt auch dem Standort Frankfurt zugute.

Warum ich mich im Freundes­kreis engagiere? Ganz einfach: Um das oben Gesagte besser leben und unterstützen zu können!

Dr. Regina Krause

Beruflich arbeite ich seit über 20 Jahren selbständig und beratend im Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Privat beschäftigen mich Kunst, Freunde, Reisen, Kochen, Sport usw. Einige Jahre lang habe ich ehrenamtlich bei der Kultur­gemeinde Kelkheim Lesungen organisiert, vor allem mit zeitgenös­sischer Literatur.

Warum ich mich seit fünf Jahren für das Künstlerhaus Mousonturm und den Freundeskreis engagiere? Im Mousonturm gibt es neben dem vielfältigen Programm immer wieder viel Neues und Überraschendes. Manchmal auch Herausforderndes, das zuerst nur Fragezeichen im Kopf hervorruft, aber immer spannenden Gesprächs- und Gedankenstoff bietet – kühne Kunst eben!

Für die Mitglieder des Vereins setze ich mich für interessante Aktivitäten und Einblicke in die Arbeit des Mousonturms ein und bin u. a. in der Mitglieder­werbung tätig.

Horst Kriszio

Ich bin pensionierter Diplom-Ingenieur, aber noch immer beratend in der Hochfrequenz­technik tätig. Seit 2008 bin ich Freundeskreis-Plusmitglied. Mich begeistern zeitgenös­sische Musik und Kunst. Außerdem bin ich aktiv in einem geistlichen Chor und der Organisation von Musik.
Ich engagiere mich im Vorstand der Freunde & Förderer, weil mir die Arbeit des Turms in der hiesigen Kulturszene wichtig ist und ich meine Erfahrungen einbringen möchte.

Kühn sein bedeutet für mich, offen sein für Experimentelles, Ausgefallenes, Gewagtes, Begehen neuer Wege der Präsentation und Rezeption. Die kühne Kunst des Mouson­turms unterstütze ich, weil ich das vielseitige und progressive Programm außer­halb des Mainstreams zur Abrundung des Kulturangebots schätze.

Dr. Stefan Militzer

Für mich ist der Mousonturm ein Brennspiegel, der unsere Zeit unter die Lupe nimmt. Was mich daran besonders begeis­tert, sind die Experimente, durch die sich Künstlerinnen und Künstler die Vergangenheit neu aneignen. Es sind die Erpro­bungen von Zukunft und die Streifzüge auch in entle­gene Areale der Gegenwart.

Als selbständiger Autor und Coach, der auch die experi­mentelle elektronische Musik und das Theatermachen zu seinen Hobbys zählt, sind mir die Entdeckungen, die ich im Turm machen kann, Inspiration und Herausforderung zugleich. Dieses kreative Potenzial will ich helfen zu schützen und fest in der Stadtgesellschaft zu verankern.

Intendant Matthias Pees

Im Schlafwagen leerte er Whiskeyflaschen mit Heiner Müller, mit Christof Schlingen­sief fuhr er über den Amazo­nas. Jetzt ist Matthias Pees bereits seit 2013 Intendant des Künstlerhauses Mousonturm in Frankfurt.

Pees will Künstlern in Frankfurt Strukturen bieten. Er möchte Synergien schaffen mit dem Tanzhaus NRW; das „Tanzlabor 21“ auch über Jahre hinaus auf sichere Beine stellen; den regionalen Nachwuchs fördern; aber auch Synergien mit New York, Tokio und São Paulo bilden. Hilfreiche Unterstüt­zung bieten bei allen ambitio­nierten Vorhaben die Freunde & Förderer des Mousonturms.

Juliane Raschel
Kontakt Geschäftsstelle

Der Tanz spielt seit früher Zeit eine sehr wichtige Rolle in meinem Leben. An der Staat­lichen Ballettschule der Oper Leipzig erhielt ich eine Ausbil­dung in klassischem Tanz, danach zog es mich aber in den zeitgenössischen Tanz und ich tanzte 15 Jahre in der Company des Leipziger Tanz­theaters. Daneben absolvierte ich ein Studium in Geschichte, Italianistik und Kommunika­tionswissenschaft und enga­gierte mich im Tanzarchiv Leipzig.

Als Leiterin der Geschäftsstelle verstehe ich mich als ein Binde­glied zwischen der Vermittlung von Kunstgedanken und künstlerischen Produktionsab­läufen, Organisation und Kommunikation mit Mitglie­dern und Vorstand. Für die Mitglieder möchte ich somit eine kompetente Ansprech­partnerin rund um den Freundeskreis und das Künst­lerhaus Mousonturm sein.